Klassische Nudelsuppe mit Rindfleisch

Rezept: Nudelsuppe mit Gemüse und Suppenfleisch vom Rind

4.7 from 3 votes
Difficulty: leicht
Portionen

4

Zubereitungszeit

10

Min.
Kochzeit

1,5 - 2

Std.
Kalorien / Portion

ca. 640

kcal

    Diese Suppe weckt absolute Kindheitserinnerungen bei mir. Meine Mama hatte sie damals immer mit einer Beinscheibe und extra Markknochen vom Rind zubereitet. Ich dagegen musste einmal zu einer Rinderbrust greifen, da es beim Metzger keine Beinscheiben mehr gab und seither finde ich die Rinderbrust als Suppenfleisch einfach nur genial. Nicht zu fett, aber sehr weich und saftig.

    Für dieses Rezept benötigt man einen Schnellkochtopf – falls man keinen zur Hand hat, kann man auch einen normalen Topf benutzen. Der Nachteil ist allerdings, dass die Kochzeit sich dadurch verlängert.

    Zutaten

    • 500g Rinderbrust

    • 1 Zwiebel – halbiert

    • 2 kleine Scheiben Sellerie – gewürfelt

    • 2 Karotten – in Scheiben

    • 1 Lauch – in Scheiben

    • 1 Bund Petersilie – gehäckselt

    • 1 Liter Gemüsebrühe

    • Salz, Pfeffer nach Belieben

    • Suppennudeln – so viel ihr wollt (ca. 100g / Person)

    Zubereitung

    • Die Rinderbrust mit Gemüsebrühe in einen Schnellkochtopf geben und verschließen. Das Ganze solange erhitzen bis der Topf pfeift. Im Anschluss den Topf ca. 1 Std. bei mittlerer Hitze vor sich hin köcheln lassen.

      Variante ohne Schnellkochtopf: Statt eine Stunde, das Ganze ca. 2 Stunden mit Deckel köcheln lassen bei niedriger/mittlerer Hitze.

    • Nach der Kochzeit den Topf aufmachen, das Gemüse hinzufügen und alles nochmal ca. 15 Minuten köcheln lassen.

    • Währenddessen die Suppennudeln separat* kochen, abgießen und zur Seite stellen.

    • Das Fleisch aus den Topf nehmen und in Stückchen schneiden. Die Suppennudeln und die fertige Brühe samt kleingeschnittenen Fleisch in den Suppenteller geben.

    • Und fertig ist meine klassische Suppe mit Rindfleisch und Suppennudeln.

    TIPP*

    • Wenn man die Supennudeln separat kocht und anschließend nicht in die Suppe gibt, bleiben die Nudeln immer knackig und verkochen nicht. Aber das Beste ist, dass man dann auch die Suppe lecker aufbewahren kann. So könnt ihr die Nudeln in eine Box geben und gut einen Tag im Kühlschrank verweilen lassen. Die Brühe samt Gemüse dagegen lässt sich sogar ca. 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

    Did you make this recipe?

    Tag @rezeptliebe on Instagram and hashtag it with #rezeptliebe

    Like this recipe?

    Follow @rezeptliebe on Pinterest

    Per E-Mail teilen

    Werbelinks

    Werbelinks

    Newsletter

    Abonniere meinen Newsletter um auf den Laufenden zu bleiben!